Sardinenzüge

Gestern im Zug – irgendwie war er etwas kürzer als sonst, nur ist das schon längst keine Entschuldigung mehr – also gestern stand mann und frau einträchtig wieder einmal von Zürich bis nach Zug, dann durften die nächsten Einsteigenden stehen…Immer öfters sind die Züge Zürich-Luzern abends komplett überfüllt. Stehen geht ja, wenn man mit einer S-Bahn eine oder zwei Stationen fährt, aber auf diese Distanz ist das definitiv nichts, sagt mein Rücken und meine Geduld. Liebe Leute, statt neue Umfahrungen für Autos rund um Luzern und rund um die halbe Schweiz zu planen, statt grosse Worte über irgendwelche Heimführung von Zürcher Arbeitsplätze in die Innerschweiz zu träumen, helft einfach endlich mit, damit im hier und jetzt das Pendeln nicht noch ärger wird: Mir ist es egal, ob die Rotseelinie ausgebaut wird oder Luzern einen unterirdischen Durchgangsbahnhof erhält, aber macht bitte endlich Nägel mit Köpfen. Dasselbe gilt natürlich auch für den Zimmerbergtunnel zwischen Thalwil und Zug. Dann können da mehr Züge durch, sagt nicht nur mein Rücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.