Das Lavieren der SVP und FDP

Schon wieder ein Flugblatt für Erwin Schwarz als Gemeinderat im Briefkasten. Es muss das vierte oder fünfte sein. Eines ist also bei Erwin Schwarz vorhanden: Geld. Denn jedes Flugblatt kostet mindestens 3500 Franken.

Was auch vorhanden ist laut Text: Eine breite Unterstützung. FDP und SVP wollen Erwin Schwarz in Kriens in den Gemeinderat bringen. Nur: Weshalb sind nur Alt-Grossräte, Uralt-Einwohnerräte und die Lebenspartnerinnen ehemaliger Krienser Politiker dem Komitee beigetreten? Irgendwie scheint es der FDP und SVP doch nicht so wohl zu sein, dass die Politprominenz entgegen der offiziellen Unterstützung nicht dem Unterstützungskomitee beitritt. Selbst jene, die am stärksten im Hintergrund am Weibeln sind, erscheinen auf dem Flugblatt nicht. Dieses Lavieren – oder Intrigieren? – verheisst nichts Gutes, denn die beiden Parteien sind sich selber über ihre Rolle nicht klar: Entweder man portiert einen Sprengkandidaten und macht dies mit einem politischen Konzept – und dann unterstützt man diesen Mann auch richtig – oder man lässt es gescheiter sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.