Talk im Wasserturm – ein weiteres Sinnrätsel

Nachdem die FDP Kriens uns ein Sinnrätsel aufgegeben hat (siehe vorhergehender Artikel) ist nun Marcel Schwerzmann dran. Unser Finanzdirektor lädt die Medien zu einem „Talk im Wasserturm“. Man fragt sich, weshalb Marcel Schwerzmann zu diesem symbolträchtigen Ort einlädt. Fühlt er sich gefangen, dass er in einen ehemaligen Gefängnisturm einlädt? Wenn ja von wem? Etwa von seiner eigenen Steuerstrategie? Oder fühlt er sich angegriffen, dass er dorthin geht, wo der Artillerieverein zu Hause ist? Etwa von seinen bürgerlichen Gspänli, die so ganz allmählich die Seite wechseln könnten? Sucht er nach dem Staatsschatz, der schon seit 200 Jahren nicht mehr dort gelagert wird? Wechselt er den Job und wird Storchenvater?
Sieht er seine Steuerstrategie den Bach respektive die Reuss runter gehen? Oder will er an das Sprichwort erinnern: „Ohne die Furt zu kennen, sollte man nicht ins Wasser gehen.“
Wie dem auch sei, wir sind gespannt, was er den Journalisten im Endspurt der Budgetplanung zu erzählen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.