Bypass hoffentlich schon ade!

Ich musste es heute zwei Mal lesen: Der Einwohnerrat Krienst hat sich gestern einstimmig (!) gegen den Bypass in vorliegender Form ausgesprochen. SVP-Einwohnerrat und -Kantonsrat Räto Camenisch, mit dem ich das Heu nicht immer auf der gleichen Bühne habe, wehrte sich gegen den Bypass wie Erich Tschümperlin von den Grünen und Kathrin Graber CVP.

Allerdings ist die starke Krienser Reaktion kein Wunder – mit einer Verdoppelung der Autobahnbrücke vom Sonnenberg bis zur Einfahrt Luzern-Süd würde der Bypass der Gemeinde massive Nachteile bringen. An der Informationsveranstaltung Anfang Mai wurde gesagt, dass unter dieser Brücke was städtebaulich Attraktives entstehen könne, aber letztlich war das nur ein Computer-Bildli ohne Konzept und Einbettung in die laufenden Projekte in der Umgebung. Niemand lässt sich heute von solchen Computeranimationen mehr abspeisen. Der Auftrag an den bisher etwas lavierenden Gemeinderat ist jetzt klar: Diesen Bypass wollen wir nicht.

Zusammen mit dem Widerstand anderer Gebiete, vor allem der Stadtquartierte, welche unter dem Bypass zu leiden haben, sollte es möglich sein, das Projekt vor dem Verlochen grosser Planungssummen zu stoppen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.