Tempo 30 reduziert Lärm – auch auf Kantonsstrassen

Der Tempoversuch in Rothenburg zeigte: Tempo 30 reduziert auch Dorfzentren den Lärm und hilft somit gegen ein weitverbreitetes Problem. Der Kanton soll deshalb in Gemeinden, die dies wünschen, Tempo 30 auf Kantonsstrassen ermöglichen.

Der Kanton hat den Versuch mit Tempo 30 im Zentrum von Rothenburg ausgewertet. Er kommt zum Schluss: Der Lärm konnte reduziert werden. Doch eine Umfrage habe gezeigt, dass die Meinungen geteilt seien, weshalb auf eine definitive Einführung von Tempo 30 verzichtet werden.
Bisher hat der Kanton die Meinung vertreten, dass Tempo 30 kein probates Mittel sei, um die Lärmbelastungen zu reduzieren und hat deshalb bei Strassen- und Lärmsanierungen eine Temporeduktion oft nicht einmal geprüft. Der Versuch in Rothenburg zeigt nun, dass der Lärm mit einem tieferen Tempo spürbar reduziert werden kann.
Leider wird das Projekt nicht weiter verfolgt. Dies auf Grund einer nicht repräsentativen Umfrage bei der Bevölkerung. Eine Einführung von Tempo 30 im Dorfzentrum von Rothenburg muss möglich sein, falls Gemeinderat und Bevölkerung dies wünschen und in einem politischen Prozess beschliessen.
In anderen Gemeinden wurde dieser Wunsch bereits geäussert, doch vom Kanton stets abgelehnt. Die Resultate aus Rothenburg sollten den Kanton und die zuständige Dienststelle zu einem Umdenken bewegen – zu Gunsten von lebendigen Dorfzentren und mehr Aufenthaltsqualität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.