Kriens: Freiwilliger Proporz ade?

Mit Erwin Schwarz verhindert ein dritter Kandidat bei den Gemeinderatswahlen in Kriens stille Wahlen. Beruhigend: Cyrill Wiget wird offiziell von keiner Seite angegriffen: Im Gegenteil, er erhält von verschiedensten Seiten Unterstützung. Gut so, doch die Grünen werden sich trotzdem mächtig anstrengen müssen, im bürgerlichen Kriens ist ein linker Kandidat nie sicher.

Was bedenklich stimmt: Der freiwillige Proporz interessiert momentan niemanden mehr so richtig. FDP und SVP sprechen von einem hervorragenden Kandidaten in Bezug auf Erwin Schwarz. Kann ich nicht beurteilen. Muss ich auch nicht, denn die erste Frage lautet: Will man die CVP wirklich aus dem Gemeinderat werfen? Wem wäre damit gedient? Wer profitiert vom Chaos, das nachher entsteht? Die SVP hat lange Zeit sich für Proporzwahlen im Gemeinderat eingesetzt und zum Teil in heroischen Worten vor den Wahlen den freiwilligen Proporz hochleben lassen. Alles Schall und Rauch.

Und die CVP? Angst essen Seele auf. Ihr Präsident Hansruedi Kunz lässt sich in der Zeitung darüber aus, dass Erwin Schwarzs Kandidatur sich nicht gegen Cyrill Wiget, sondern gegen die CVP richtet. Man kann seinen Ärger durch alle Zeilen hindurch spüren und fast den Eindruck erhalten, am liebsten hätte er es, wenn der grüne Gemeinderat abgewählt würde. Deshalb weigerte sich auch die CVP, dass sie und die Grünen gegenseitig den jeweils anderen Kandidaten auf die Liste nehmen und sich so offiziell unterstützen. Ein sehr schwaches Zeichen für den freiwilligen Proporz.

Eine Antwort auf „Kriens: Freiwilliger Proporz ade?“

  1. es ist geradezu offensichtlich, dass die machtrunkene svp und ihre vergangener grösse nachtrauernde, aber umso aufmerksambedürftigere juniorpartnerin fdp den christdemokraten den fehdehandschuh hingeworfen haben. cyrill wiget wird das rennen machen, auch dank der (zwar nicht offizialisierten) unterstützung von cvp-wählerinnen und -wählern. der cvp-kandidat bedarf angesichts des politischen gleichgewichtes in kriens aber zwingend der unterstützung des vernünftigen fdp-flügels. insofern ist der alleingang der cvp taktisch richtig und absolut nachvollziehbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.