SVP entdeckt ein neues Wählersegment…

Leserbrief zur SVP-Minarettverbots-Initiative

Neu entdeckt die SVP die Interessen der Homosexuellen für ihre Politik. Meint man jedenfalls, wenn man die neuesten Verlautbarungen von SVP-Vertretern zur Minarett-Initiative liest. Man müsse diese Initiative annehmen, da Muslime Frauen und Schwule nicht achteten, hiess es an einer Pressekonferenz. Was nun die Minarett-Initiative genau mit der kritisierten fehlender Toleranz von fundamentalistischen Muslimen zu tun hat, ist mir nicht klar. Zum einen könnte es ja grad ein Zeichen von schweizerischer Toleranz sein, gegenüber einer anderen Religion nicht mit Verboten zu reagieren. Und zum andern wirkt das rührige Interesse der SVP für Homosexuelle und Frauen doch etwas komisch. So war die SVP als einzige grössere Partei gegen das Partnerschaftsgesetz. Und auch sonst ist es die SVP, die mit einem sehr engen und konservativen Bild unserer Gesellschaft, mit ihren Vorstellungen, was richtig und was falsch ist, Schwulen das Leben mit Sicherheit nicht erleichtert. Da kann ich der SVP nur empfehlen, andere Verbündete für ihr Minarett-Verbot zu suchen.

Michael Töngi, Kantonsrat Kriens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.