Krienser FDP: Finanzberater gesucht

Roger Erni, FDP Kriens, begründet seinen Vorstoss, Gabeldingen einzuzonen, heute in der Zeitung mit der Aussage, die Gemeinde habe 1991 für 5.5 Millionen Franken das Land gekauft und bezahle seither jährlich eine halbe Million für Bankzinsen. Eine halbe Million? Das wären dann 9 Prozent Zins… Soviel Vertrauen habe ich dann doch noch in Finanzvorsteher Paul Winiker, dass er Darlehen der Gemeinde zu einem etwas tieferen Zins auftreiben kann.
Anscheinend kommen der FDP nicht nur die Wähler, sondern auch der Sachverstand in finanziellen Fragen abhanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.