Ebisquare – umdenken wär jetzt möglich

Der Investor ist beim Ebisquare ausgestiegen. Wirklich verwundern mag das nicht, zu undurchsichtig war er und zu unsicher sind die Zeiten. Die Gemeinde und Schindler machen auf Optimismus und wollen den Leuten beibringen, das Projekt liesse sich noch verwirklichen.

Vielleicht bietet ja die Krise wenigstens die Chance, dass man von solchen gigantischen Projekten Abschied nimmt und wieder kleinere Brötchen bäckt. Rund um Luzern hat es bereits Einkaufszentren und ein weiteres, noch grösseres ist nicht wirklich das, was die Region braucht. Vielleicht wäre es besser, man würde etwas konservativer und altbackener auf die übliche Mischung von Wohnen, Gewerbe und Dienstleistungen setzen und etappiert etwas verwirklichen, das dem Grossraum Luzern eine qualitativ hochstehendes Siedlungsgebiet angliedert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.