Nochmals Listenverbindungen: Das ging auf Kosten der FDP

Zuerst lehnt die FDP eine Listenverbindung mit der CVP ab, nun verweigert die CVP der FDP eine gemeinsame Ständeratsliste. Mag sein, dass all die Gründe, die wir in der Zeitung lesen konnten, tatsächlich ausschlaggebend waren (weiterer Verlust von Profil, Bevorzugung anderer Listenverbindungen, etc). Klar ist aber auch, dass Georges Theiler als Ständeratskandidat der FDP kein Zugpferd ist, was die CVP zusätzlich zu ihrem Nein bewogen haben wird. Georges Theiler schlägt die Karriere von vorgestern ein, als das Ständeratsmandat oftmals der verdienstvolle Abschluss eines langen politischen Lebens als Regierungsrat oder Nationalrat war. Das kommt heute nicht mehr an und es braucht wenig hellseherische Kräfte um vorausszusagen, dass dieser Kandidat noch längst nicht gewählt ist. Jedenfalls wird das spannend.

Auch die FDP-Nationalratsliste ist nicht gerade ein markiges Zeichen für eine Partei, die es wissen will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.