Unechte und echte Vertreter

Nun liegt also ein Flugblatt für Erwin Schwarz vor. Irgendeine inhaltliche Aussage seinerseits sucht man weiterhin vergebens. Vielleicht gibts also doch keine Orangerie in Kriens (siehe unten). Dafür wird uns erklärt, dass eine langjährige Erfahrung im Versicherungsbereich einen vertieften Einblick in die Sozialwerke verschafft. Weiter erfahren wir, dass die Krienser Vereine einen echten Vertreter im Gemeinderat brauchen. Sind die bisherigen unechte Vertreter? Die Aussage schmeichelt insbesondere dem neuen Gemeinderat Matthias Senn, an seiner resp. an Stelle der FDP würde ich mich für eine solche Aussage bedanken. Das wäre etwa vergleichbar, wie wenn die Grünen neben Cyrill Wiget mit einem zweiten Kandidaten gekommen wären und behaupteten, es brauche endlich einen Vertreter der Umwelt im Gemeinderat. Wie man auf sich rumtrampeln lässt…

PS: Erwin Schwarz wird von FDP und SVP unterstützt. Nur, weshalb ist gemäss Flugblatt kein einziger prominenter SVP- und FDP-Vertreter in seinem Komitee? Fragen über Fragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.