Vermummungsverbote – wo endet das noch alles?

Der Kanton Appenzell Ausserhoden hat heute ein Vermummungsverbot für Demonstrierende eingeführt. Wie jedermann weiss, ist ja dieser Kanton ein beliebtes Demonstrantenmekka, die seit Jahren stattfindende Montagsdemo in Herisau für die Zulassung der anarchistischen Strickereigewerkschaft ist in Appenzell genau so bekannt wie die fast täglich sich formierenden Demos in Hundwil für das Verbot auswärtigen Käses. Auch gesamtschweizerische Gruppierungen halten ihre Demonstrationen immer öfters in Urnäsch, Walzenhausen oder Schwellbrung ab, da das Appenzellerland so viel zu bieten hat.

Soll ein solchesVerbot vielleicht präventive Wirkung haben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.